Westpokal: Eckbauer-Weisse Dame 2,5-7,5

1. Stark (2054) – Venske (2126) 0-1
2. Krabel (1989) – Mohrmann (2022) 1/2
3. Toth (1953) – Greiser (1940) 1/2
4. Lohmar (1907) – Hasic (1899) 1/2
5. Strick (1759) – Pronobis (1857) 1/2
6. Derz (1732) – Oginski (1873) 1/2
7. Weiser (1653) – Kögler (1882) 0-1
8. Köckeritz (1439) – Stöckel (1702) 0-1
9. Tyrrell – Glass (1462) 0-1
10. Meinicke (1304) – Purol 0-1
Zitadelle Spandau-Siemensstadt 5-5

Dieser Beitrag wurde unter Westpokal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Westpokal: Eckbauer-Weisse Dame 2,5-7,5

  1. Feri sagt:

    Leider kein schöner Start.- Da waren wir wohl nicht recht satisfaktionsfähig. Wenn von 10 Partien fünf Remis ausgehen und keine gewonnen wird, kann man sich über das Ergebnis nicht beschweren.

    Mir selbst hat Caissa zugelächelt, und ich habe es irgendwie auch aus den Augenwinkeln noch wahrgenommen, habe aber nur den etwaigen Anfang nicht aber das beruhigende Ende eines schönen Partiefinales gesehen – und schon war die Locke wieder weg und auch ich kam nicht über ein Remis hinaus.

    Mein Gegner hat die entscheidende Situation auf der Homepage von Weiße Dame treffend beschrieben und analysiert. Wer also zuviel Zeit hat, dem sei die Lektüre seiner Zeilen empfohlen …

    Viel Spass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.