8. Eckbauer Open

Ausschreibung

Teilnehmerliste nach Rang

In gewohnter Weise hat Richard Mühlfellner wieder alle Partien eingegeben:
Für Fritz/Chessbase Runden 1-7  und zum Nachspielen (Javascript).

Korrekturen im Bulletin:
1. Runde, Weinrich-Schulz: 9. Tb1 (nicht 9. Ta2)
3. Runde, Günther-Zierke: 0-1 (nicht 1-0)
3. Runde, Jähnisch-Zöllner vervollständigt (von Frank Jähnisch)

1. Runde Ergebnisse Fortschritt Rangliste <1950 <1850 <1750 <1650 <1550 Partien (PDF)
2. Runde Ergebnisse Fortschritt Rangliste <1950 <1850 <1750 <1650 <1550 Partien (PDF)
3. Runde Ergebnisse Fortschritt Rangliste <1950 <1850 <1750 <1650 <1550 Partien (PDF)
4. Runde Ergebnisse Fortschritt Rangliste <1950 <1850 <1750 <1650 <1550 Partien (PDF)
5. Runde Ergebnisse Fortschritt Rangliste <1950 <1850 <1750 <1650 <1550 Partien (PDF)
6. Runde Ergebnisse Fortschritt Rangliste <1950 <1850 <1750 <1650 <1550 Partien (PDF)
7. Runde Ergebnisse Fortschritt Rangliste <1950 <1850 <1750 <1650 <1550 Partien (PDF)

Die erste Runde hielt schon gleich ein paar Überraschungen bereit: Siegfried Prix konnte sich gegen FM Klaus Zschäbitz durchsetzen, aber auch Gerd Berg und Lutz Reichert bezwangen ihre einige hundert Wertungspunkte stärkeren Gegner Arnd Bader und Roland Knopf.

Detlef Plümer hat als einziger nach 4 Runden noch eine makellose Weste, während Lehmann, Albrecht, Jähnisch, Schulz, Salzberg und Oginski jeweils einen halben Punkt abgegeben haben. Nicht vergessen: die 5. Runde findet wegen des Tages der Deutschen Einheit erst am 10. Oktober statt.

Klaus Lehmann und Gregor Salzberg sind in in der 5. Runde Führung gegangen und müssen nun gegeneinander antreten. 8 Schachfreunde stehen mit einem halben Zähler weniger in Lauerstellung.

Die Spitzenpaarung in der 6. Runde zwischen Gregor Salzberg und Klaus Lehmann endete remis. Damit ist wieder alles offen. 5 Spieler stehen mit 5 Punkten ganz vorne, darunter auch Florian Schilling (DWZ 1844) von Chemie Weißensee, der bisher nur gegen Rainer Albrecht einen Punkt abgegeben hat. Es wird ein spannendes Finale. 

Fidemeister Klaus Lehmann ist der Turniersieger vom 8. Eckbauer Open. Punktgleich mit etwas kleinerer Wertung folgen Detlef Plümer, Gregor Salzberg, Florian Schilling und Michael Schulz. Die beiden Spitzenbretter endeten in Kurzremisen. Da hätte Florian Schilling durch einen Sieg an Brett 3 zum alleinigen Turniersieger werden können, aber die Partie endete nach langem Kampf auch Remis.

Wieviele Wertungs-Pünktchen das Turnier gekostet hat, steht in der inoffiziellen DWZ-Auswertung.

Frank (Hoppe) hat natürlich auch sofort die offizielle Auswertung erledigt. Vielen Dank, Frank

Reinhard Baier
letzte Änderung: 29.10.2005, 03:30 Uhr