Eckbauer Open 2001 - vom 1.10.-12.11.2001

Ausschreibung | Teilnehmerliste

Das vollständiges Bulletin (233 Partien) als CBH (Chessbase, Fritz) und als RTF (Word):
eckb2001.zip, eckb2001.rtf
Vielen Dank Herr Mühlfellner für diese wertvolle Arbeit!
Bei Schreibfehlern in den Partien bitten wir um Mitteilung!

Ergebnisse und Tabellenstand 1. Runde

Gleich mehrere Überraschungen zu Beginn: Hasan Krasnici verliert gegen Martin Kaiser und Matthias Ahlberg muß sich gegen Bat-Ochir Ulziibat geschlagen geben. Aber auch Thomas Trösch und Hans-Peter Schneider hatten das Nachsehen.

Ergebnisse und Tabellenstand 2. Runde

Die Leitung dieser Runde wurde von Martin Kersten übernommen, da ich in Kanada an einer Konferenz teilnahm.

Ergebnisse und Tabellenstand 3. Runde

Noch 4 Spieler ohne Makel: Reichenbach, Gebigke, Ulziibat (!) und Baumgardt. Genau diese 4 treffen jetzt aufeinander.

Ergebnisse und Tabellenstand 4. Runde

Kurz vor der ersten Zeitkontrolle wurde es am ersten Brett sehr spannend: Martin Gebigke stand mit schlechterer Stellung und schlechterer Zeit am Rande einer Niederlage als sein Gegner Werner Reichenbach in ein Zeitloch fiel und im 38. Zug die Zeit überschritt. Am Brett 2 setzte sich Uwe Baumgardt gegen Bat-Ochir Ulziibat durch.

Ergebnisse und Tabellenstand 5. Runde  Bilder

Uwe Baumgardt gewinnt gegen Martin Gebigke und liegt nun mit 5 aus 5 einsam an der Spitze. Er muß sich jetzt gegen Gerhard Lüders (4,5) behaupten. Dahinter lauern gleich 7 Spieler mit 4 Punkten, die auch noch gerne (mindestens geteilter) erster werden wollen...

Ergebnisse und Tabellenstand 6. Runde  Bilder

Dramatik bis zum Schluß: In einem rasanten Zeitnotkrimi mit allen Höhen und Tiefen überschritt Werner Reichenbach erneut die Zeit gegen Christian Düster! Am Spitzenbrett konnte Gerhard Lüders gegen Uwe Baumgardt gewinnen und damit die einsame Führung übernehmen. Ebenfalls ziemlich interessant verlief die Endspurtphase an Brett 3. Hier setzte sich Martin Gebigke gegen Hasan Krasnici durch. Eine Kuriosität am Rande: Benjamin Dauth ist nunmehr auf Platz 3 vorgerückt und von seinen 5 Punkten erhielt er 3 kampflos! Der neue Gegner ist Gerhard Lüders und der wird ganz bestimmt spielen...

Endstand  Bilder

Benjamin Dauth und Uwe Baumgardt gewinnen (wertungsgleich) vor Martin Gebigke das Eckbauer Open 2001 mit jeweils 6 Punkten. Dabei sah bei der ersten Zeitkontrolle alles noch ganz anders aus: Am Spitzenbrett hatte Gerhard Lüders einen klaren Vorteil gegen Benjamin Dauth und der Turniersieg schien zum Greifen nah, als er diesen Vorteil durch die erste Zeitnot rettete. Dauth griff nun mit dem Turm die Dame an, was Lüders offensichtlich mit einem Springerabzug und Doppelschach von Dame und Springer beantworten wollte. Im letzten Moment "entschied" er sich aber, den Springer woanders hin abzuziehen. Als er ihn losgelassen hatte, bemerkte er sofort die Katastrophe: kein Doppelschach, Dame weg, Partie weg, Turniersieg weg!

Benjamin Dauth
Die beiden Co-Sieger: Benjamin Dauth (Rotation)

Uwe Baumgardt
und Uwe Baumgardt (Zitadelle Spandau)

Martin
punktgleich vor Martin Gebigke (Berolina Mitte)

Reinhard Baier