9. Offene Berliner Meisterschaft im Schach 960

Ausschreibung

Teilnehmerliste nach Rang 

Mit 6,5 Punkten aus 7 Partien wird der Fide Meister Dirk Paulsen Berliner Meister 2013/14 im Schach 960 und verteidigt mit einem Punkt Vorsprung souverän seinen Titel.
Er hat am 7. Januar 2014 selber einen Turnier-Bericht erstellt.


Dirk Paulsen

Die Kreuzberger waren wieder hervorragende Gastgeber. Mein Dank geht insbesondere an Wilfried Pilgrim ("Pille"), der schon ganz früh auf den Beinen war, um alles für das Turnier herzurichten.

1. Runde: STKSLTDL (Nr 283) Ergebnisse Fortschritt Rangliste
2. Runde: STLDKLTS (Nr 326) Ergebnisse Fortschritt Rangliste
3. Runde: TSDKLLTS (Nr 618) Ergebnisse Fortschritt Rangliste
4. Runde: TKSTDSLL (Nr 847) Ergebnisse Fortschritt Rangliste
5. Runde: TSSKDTLL (Nr 463) Ergebnisse Fortschritt Rangliste
6. Runde: SLLTDSKT (Nr 132) Ergebnisse Fortschritt Rangliste
7. Runde: LTKSSLDT (Nr 738) Ergebnisse Fortschritt Rangliste

Berliner Mannschaftsmeister 2013/14 im Schach 960 wird SC Kreuzberg, die ebenfalls ihren Titel erfolgreich verteidigen (die Punkte lieferten Sprotte, Major, Lehmann und Löhr bzw. Gebigke).

SC Kreuzberg

Punktgleich, aber mit schlechterer Einzelplatzierung, geht der zweite Manschaftsplatz an Rotation Pankow/Zugwang (Schildt, Kirchhof, Schwekendiek und Bruchmann).

SG Zugzwang Rotation

Mit 3 Spielern auf Platz 3: König Tegel (von Herman, Muse und Stern).

Die besten Ratingergebnisse erzielten Mike Kasper (TWZ ≤ 2000) sowie Markus Zelanti (TWZ ≤ 1650).

(Bild von eingenickten Spielern zensiert und entfernt :-)


Reinhard Baier, 07.01.2014, 23:00 Uhr